Agrarwirtschaft  + + +  Ernährung  + + +  Gesundheit  + + +  Hauswirtschaft  + + +  Körperpflege  + + +  Pflege  + + +  Sozialpädagogik

Zukunft gestalten – nachhaltig leben …

… so lautete das Motto des diesjährigen Hauswirtschaftlichen Wettbewerbs (3. Ausbildungsjahr) und des Leistungswettbewerbs in der Hauswirtschaft 2018 (1. und 2. Ausbildungsjahr). Erstmalig fand der Landesentscheid an der Albrecht-Thaer-Schule in Celle statt.

Am 13. und 14. April maßen sich 20 angehende Hauswirtschafterinnen aus dem gesamten Bundesland Niedersachsen in den Kernkompetenzen ihres Berufes.


Der Start erfolgte in der Theorie mit fachlichen Fragen und kniffligen Aufgaben.

Unter dem Thema „Superfood aus der Region“ zeigten die Teilnehmerinnen praktisch die Vielfalt saisonaler und regionaler Lebensmittel auf. So kreierten sie in kleinen Teams Speisen wie Pastinakensuppe, Spargelmuffins, Bärlauchschnecken, Radieschen-Kresse-Aufstrich, Dinkelbrot, Rhabarber-Kuchen u.v.m. und zeigten, dass man mit heimischen Produkten ohne Quinoa und Co leckere und gesunde Mahlzeiten herstellen kann.



Wie nachhaltig und ressourcenschonend die Hauswirtschaft im Bereich Objektreinigung und Textilpflege arbeitet, bewiesen die Auszubildenden in der 2. Praxisaufgabe, indem sie informative themenbezogene Tafeln und Tische gestalteten.

Des Weiteren mussten die Teilnehmerinnen in einem Kurzreferat Zuhörern die Themen „Ressource Wasser“ oder „Smart Home“ näherbringen.



Das Abendessen am ersten Tag wurde im Gebäude in der Wittinger Straße eingenommen. Die dort beheimateten Fachschülerinnen stellten das KräuThaerCafé, den KräuThaerLaden, das Internat und die Schulprojekte vor und warben engagiert für die Ausbildung zur Betriebsleiterin.


Die Teilnehmerinnen und Jurorinnen lobten die positive Stimmung während der zwei Tage, die kreative nachhaltige Dekoration und die erstklassige Organisation, die zu einem reibungslosen Ablauf der Veranstaltung führte.

Diese Atmosphäre und das „Superfood“ genossen auch die Ehrengäste aus Politik und Gesellschaft, die sich zur Siegerehrung in der Albrecht-Thaer-Schule einfanden. So konnte die Schulleiterin OStD Bolurtschi u.a. Herrn Adasch (MdL), Herrn Overbeck (LK Celle) und Herrn Mente (Kreislandwirt) begrüßen.



Letzterer überreichte den Siegerinnen des Hauswirtschaftlichen Wettbewerbes die Urkunden und Präsente. Den 1. Platz belegte Hanna Preuth aus Garrel, den 2. Platz Jasmin Wermter aus Bergen (Betrieb Heimvolkshochschule Hustedt) und den 3. Rang erlangte Tomma Witting aus Ovelgönne.



Anngrit Bade vom Landesverband hauswirtschaftlicher Berufe MdH Niedersachsen gratulierte den Besten des 1. und 2. Lehrjahres: Den 1. Platz errang Sarah Kaemmer aus Einbeck, den 2. Platz Julia van de Kerkhoff aus Nordhorn und den 3. Platz belegte der einzige männliche Teilnehmer Jan Woit aus Visbek.



In ihrer Abschlussrede lobte Frau Bade die hochmotivierten Teilnehmerinnen und deren herausragenden Leistungen. Sie bedankte sich bei Frau Padeken (LWK), den ehrenamtlichen Richterinnen, dem Lehrerinnenteam der Albrecht-Thaer-Schule und den Schülerinnen und Schülern der Berufsfachschule für Realschulabsolventen, ohne deren tatkräftigen Einsatz die Durchführung so einer großen Veranstaltung gar nicht möglich gewesen wäre. In diesem Zusammenhang betonte sie auch die herausragende Kompetenz und Geschichte der ATS in der hauswirtschaftlichen Ausbildung. Dieser Ruf ginge weit über die Landesgrenzen hinaus und die Lehrerinnen und Schülerinnen hätten in diesen zwei Tagen bewiesen, dass sie diesen Ruf zu Recht trügen.


 
Design Zeh & Team Werbeagentur