Agrarwirtschaft  + + +  Ernährung  + + +  Gesundheit  + + +  Hauswirtschaft  + + +  Körperpflege  + + +  Pflege  + + +  Sozialpädagogik

Milchkühe mit Schulnoten bewerten?

Ja, so ähnlich lautete die Aufgabe für die Auszubildenden der Agrarwirtschaft und die agrartechnischen Assistent*innen. Nur dass sie die einzelnen Merkmale einer Kuh wie Hinterbeinstellung, Körpertiefe und Euteraufhängung mit Noten von 1-9 bewerten mussten, wobei 1 nie „sehr gut“ bedeutet.


Zuchtinspektor Berend Raupers von der Masterrind erklärt die Tierbeurteilung an der Demokuh

Diese Übung schult angehende Landwirt*innen darin, zu überprüfen, ob eine Kuh dem Zuchtziel nahekommt und sie eine funktionelle Kuh ist, an der ihr Besitzer lange Freude hat. Ohne echte Kühe geht das natürlich nicht! Deshalb öffnete die Familie Reinecke aus Hagen bei Bergen am 17. Mai ihre Stalltore für uns. Zuchtinspektor Berend Raupers von der Masterrind diente als Experte und wurde von dem Lehrerteam Burkhard Diercks, Florian Heerdes und Kirstin Hohls sowie Nele Matthias und Torben Albs vom Jungzüchterclub Celle unterstützt.


Unterricht mit Stallluft: Hier lernen die Schüler*innen, das Pedigree einer Kuh zu lesen

Am Ende des Wettbewerbs standen folgende neue Kuh-Experten fest:
1. Ausbildungsjahr und ATA:
René Schäfer, Oetzen
Lea-May Tewes, Nienhagen
Tim Olejnik, Salzgitter

3. Ausbildungsjahr
Javier Riegel, Soltau
Tim-Philipp Eggers, Bollersen
Paul Brustmann, Osterheide
 


 
Design Zeh & Team Werbeagentur